Die Canon meistert den Weißabgleich vor allem bei künstlichem Licht besser als die Nikon. Die 5D Mark II zeigt immer eine leichte Tendenz zum Rot, die Nikon hingegen tendiert doch merklich zum Gelb. Was nun besser gefällt muß jeder selbst entscheiden. Ich persönlich finde die Canon Farben in 90% aller Fälle natürlicher. Nur bei Tageslicht gefällt mir die Nikon besser, besonders wenn Grün- und Blautöne eine Rolle spielen, wirken die Canonfotos kühler.

Canon nd Nikon Farbtests

Weiterhin wird der stärkere Kontrast der Canon Kameras bei diesen Beispielen sichtbar. Dies ist mir bereits am ersten Tag bei der 5D aufgefallen. Die Bilder der Canon wirken durch den stärkeren Kontrast zunächst “knackiger”, verlieren dadurch jedoch wieder bei Aufnahmen mit viel Dynamik. Nikon bringt dann vor allem in den Tiefen mehr Zeichnung als Canon. Zudem schärft die Canon in der Kamera mehr als Nikon dies tut. Wenn die 5D II mit Picturestyle entsprechend eingestellt wird und man das Schärfen reduziert ähneln die Bilder schnell denen der Nikon.  Bei allen Testbildern bleibt eines jedoch immer gleich: Die Canon ist in den Details der Nikon bis 1600 Iso überlegen, auch nachdem auf gleiche Größe skaliert wurde.

Farbtests und Stabilität der Canon 5D Mark II und Nikon D700

Wer Details braucht, kommt also an der Canon nicht vorbei (bis 1600 iso). Wer höhere Isowerte benötigt wird aber nichts gewinnen. Hier übernimmt Nikon die Führung und das mit halb so großen Dateien. Richtig, die Bilder der Canon brauchen mehr als das Doppelte an Speicherplatz auf der Festplatte als die Nikon. Alle weiteren Schritte, Import, Bildbearbeitung und Export dauern somit auch länger.