Nikon D700 gegen Canon 5DII in der Praxis

Ich bitte ausdrücklich um große Nachsicht bei den nachfolgenden Bildvergleichen. Diese Bilder wurden wegen des besten Bildvergleichs ausgewählt. Es viel mir nicht leicht, parallel mit der Nikon D700 und der Canon 5D Mark II zu fotografieren. Um die Fotos zeigen zu können, die am besten das Gesamtergebnis wiederspiegeln, habe ich die nachfolgenden Aufnahmen gewählt, auch wenn diese nie ein Kunde gesehen hat.

Fotografiert wurde jeweils mit den Zoomobjektiven AF-s 24-70 2.8 und AF-s 70-200 2.8 VRI von Nikon und den Canon Objektiven EF 24-70 2.8 L USM und dem EF 70-200 2.8 L IS USM. Wenn ein Blitzgerät eingesetzt wurde, dann bei Nikon das SB-900 und bei Canon der 580 EX. Bei den jeweiligen Sitationen wurden die Kameras immer gleich eingestellt. Gleiche Blende, gleiche Belichtung, gleicher Iso und gleicher Modus bzw. die gleichen Blitzeinstellungen. Weiterhin habe ich die Bilder dann in Lightroom 2.6 importiert und die jeweilig notwendigen Anpassungen gemacht.

Die nachfolgenden Bildbeispiele zeigen deutlich den besseren Weißabgleich bei Canon. Ebenso sind die typischen Nikonfarben noch immer erkennbar. Überrascht hat mich bei diesen Aufnahmen im Standesamt die wirklich gute Leistung des Canon 580EX bezüglich des Zusammenspiels mit der Kamera. Gleich welche Lichtsitation, Nikons Blitz war im TTL Modus doch – trotz Korrekturen – im Bild öfters spürbar und der Canon 580EX erschien mir zusammen mit der 5D MarkII unauffäliger zu arbeiten.

Was jedoch mir persönlich bei der Arbeit im Standesamt besonders gefiel, war der sehr viel deutlichere und hellere Sucher der Canon Kamera. Im direkten Wechsel bekommt man eine Vorstellung davon, um wieviel leichter es ist mit der Canon auch unter schwierigen Lichtverhältnissen zu arbeiten. Ich muß gestehen, obwohl ich seit über einem Jahr mit Nikon täglich fotografiere, habe ich instinktiv in den schwierigen Situation die 5D MarkII genommen und das, obwohl mir diese Kamera eigentlich nicht vertraut ist. Ich fühlte mich sicherer. Zudem störte micht bei der standesamtlichen Trauung der laute Spiegelschlag der D700.

Zuerst Canon und das jeweils zweite Bild ist dann NIKON

Wie bei den letzten beiden Aufnahmen gut zu sehen ist. Selbst in schwierigen Situationen mit Gegenlicht hat die Canon 5D Mark II mit dem 580EX Blitz alles richtig gemacht. Ich hatte den Blitz nach oben gerichtet und die Reflektorscheibe herausgezogen. Nikons Blitz ist super, hat das aber in dieser Situation nicht so gut hinbekommen. Ich habe dann, wie ich es schon oft getan habe,  den Blitz einfach manuell eingestellt und habe dann auch mit dem SB900 sehr gute Ergenisse erziehlt.

So ist mein erster Hochzeitstermin mit beiden Kamerasystemen doch tatsächlich an Canon gegangen. Zumindest von der Nikon mit dem 70-200 hatte  ich mir schönere Portraits im Freien versprochen als mit der Canon. Da ich durch ein selbst erstelltes Picturestyle für Outdoorportraits nun aber für mich eine sehr gute Einstellung bei der 5D Mark II gefunden hatte, konnte die Nikon auch bei den Outdoorportraits nicht mehr auftrumpfen. Hinzu kommte, dass beim 5 minütigen Shooting die Mittenbetonte Belichtungsmessung bei der Canon wirksamer war und von 30 Fotos aus der Canon kein einziges Spitzlichter aufwies. Es könnte auch ein Zufall gewesen sein, nur leider, häufen sich von Termin zu Termin die Zufälle für Canon.

Schreibe einen Kommentar