Neue Fototechnik von Lytro, 4D Lichtfeldtechnik

Steht uns schon sehr bald eine Revolution im Bereich der Fotografie bevor? Die Firma Lytro zeigt auf Ihrer Webseite erste Beispiele der Lichtfeldtechnik. Plenoptische Kameras, oder auch Lichtfeldkameras genannt, zeichnen in naher Zukunft nicht nur zweidimensional, sondern gleich vierdiemensional auf. Nicht nur der Raum sondern auch Stärke und Richtung aus der das Licht kommt wird hierbei erfasst.

Dadurch wird es nicht nur möglich den Schärfepunkt nach der Aufnahme zu bestimmen, sondern sogar dessen Ausdehnung (Auslöseverzögerung ade, einfach so machen wie es ist). Fotografiert wird mit Blende 2.0. Das Bild kann aber per Software auch eine extreme Schärfe in allen Bereichen erhalten (Blende 32 oder sogar mehr).

Dies kann ohne Frage als Revultion bezeichnet werden, denn es eröffnet unglaubliche Möglichkeiten und schaft viele kreative, neue Freiräume. Der Fotograf kann sich immer mehr auf die Gestaltung konzentrieren und muß weniger auf Technik bei der Aufnahme achten.

Bedenkt man, dass ein Fotograf in den Anfängen der Fotografie „Lichtbildner“ genannt wurde, wird nun mit den neuen Lichtfeldkameras genau diese Form der Bildgestaltung wieder wichtig werden, die Arbeit mit dem Licht. Das richtige setzten von Effektlichtern, der Einsatz von Lichtformern, der Umgang mit Polarisations oder Farbtechniken usw. Also, richtiges Fotografiewissen angewannt als oberstes Ziel.

Um es auf den Punkt zu bringen, wir reden nicht von Träumerei sondern von einem Produkt was auf dem Markt ist Firma Lytro bietet ein Gerät auf dem Markt an. Knapp 400 Dolllar kostet die erste kleine Lichtfeldkamera. Für diesen Preis natürlich keine große HighEnd Kamera, aber ein erster kleiner Einstieg in diese neue Welt der Fotografie. Leider kann das Produkt auch noch nicht in Deutschland verkauft werden. Elektroautos lassen grüßen, es ist nicht immer so leicht sein Produkt auch bei uns zu verkaufen. So müssen wir uns noch ein wenig gedulden, dann dürfte zu einem Preis von etwa 300 Euro die Kamera in Deutschland erhältlich sein.

Die Lichtfeldtechnik ist keine neue Entdeckung sondern schon ein „alter Hut“. Seit 100 Jahren wird über dieses Thema nicht nur gesprochen, sondern auch auf dem Gebiet der Lichtfeldtechnik geforscht. Zu den Pionieren dieser Technik gehört auch eine deutsche Firma, die Raytrix GmbH in Kiel, die vor allem ihren Schwerpunkt in der 3D Technik sieht. Digitaltechnik, Computer und Software haben es jetzt möglich gemacht.

Ob Softwarefirmen wie Adobe oder Kamerahersteller wie Sony, viele arbeiten schon geraume Zeit an dieser Technik, vielleicht wird es nicht bei dieser ersten Kamera bleiben und uns alle erwartet noch „Erstaunliches“ in diesem Jahr. Auch in Hinblick auf die 3D Technik. Mit den neuen Lichtfeldkameras lassen sich erstaunliche 3D Bilder erstellen, die den bisherigen Aufnahmen ebenfalls weit überlegen sind. Infos und immer mehr Firmen die sich zu diesem Thema „outen“ finden sich täglich mehr im Netz. Einen ersten Praxistest der kleinen Lytro Kamera gibt es von FotoChip.

Es tut sich was!

Nicht nur für Fotografen! Verbunden mit den erweiterten 3D Möglichkeiten, sprenkt im Bereich der Video- Filmproduktion die Lichtfeldtechnik alle Vorstellungen und ist in Worte nicht zu fassen.

Vielleicht wird schon in wenigen Jahren ein „normales“ Foto, egal ob analog oder digital,  merkwürdig antiquiert erscheinen. Dann reiht sich die heutige Fotografie neben Kassettenabschielgeräten, Videorekordern, Telefon mit Kabel und Wahlrad, Schallplattenspielern und s/w Fernsehern ein.

Schreibe einen Kommentar