Hasselblad X1D – beginnt das Spiel neu?

Am 22.06. präsentierte Hasselblad eine kleine Revolution, nein „klein“ ist vermutlich nicht das richtige Wort.

Die Fotografie hat sich total verändert

Heute fotografiert man nicht mehr wie vor 25, 10 oder sogar schon vor 5 Jahren. Kreative Fotografie geht heute anders und dadurch entstehen auch andere Bilder neue „Ansichten“ und ein anderer Look. Es kann/darf nicht sein, dass ein Fotograf immer so weiter arbeitet, wie es schon immer gemacht hat, weil es so sein sollte. Die Kunden sind nicht weg, sie sind woanders oder machen es selbst. Kein Wunder, dass so auch mal Kreativität „einschläft“ und vielleicht am Ende dem Fotografen der Spaß und sogar die Lust auf den Beruf vergeht. Mensch, ändert mal was!

Der Fotomarkt ist eingebrochen

DAS STIMMT NICHT. Noch nie wurden so viele Fotos benötigt, wie heute. Die Kunden sind nur anders, sie sind „nicht weg“. Die Fotowelt hat sich verändert und jeder Fotograf der auf Photoshop und Änderungen schimpft, die sich nun mal in der modernen Welt ergeben, darf sich (bitte entschuldigt) nicht wundern. Man kann heute nicht mehr so arbeiten wie vor 10 Jahren. So und nicht anders ist die Situation. Unsere Welt verändert sich!

Fotografen, gelangweilt von der eigenen Arbeit

So viele Kollegen nervt die Jagd nach mehr Schärfe, Pixel, neuen VSCO Filtern und schnelleren AF-Sensoren. Es ist alles längst ganz anders und so mancher sucht nach alten Objektiven mit gerade vielen „Fehlern“ und Blendefekten. Wenn Zeit für Veränderung ist, dann bitte auch etwas ändern. Vielen Fotografen gehen Ideen aus und das liegt nicht nur an der eigenen Unbeweglichkeit sondern auch sehr daran, dass von Seiten der Hersteller kreative Prozesse seit einigen Jahren nicht wirklich ausreichend unterstützt werden. Eine Sony zeigt es, auch Pentax mit der K1. Aber das ist noch nicht genug. Fujilfilm und Panasonic bemühen sich, trotzdem

Es bleibt einfach viel zu viel so, wie es schon immer war

und jetzt kommt da ein „Urgestein“ der Fotogiganten und macht eine spiegellose Kamera der Profiklasse mit dem Liveviewfeeling eines Handys und das im Mittelformat.

Mittelformat für die Frauenhandtasche

Es fehlen schlicht die Worte!! Mittelform zum überhall fotografieren. Der erste Eindruck, Hasselblad hat alles richtig gemacht. Man stelle sich vor, Canon hat wieder ein paar Pixel mehr und etwas mehr AF-Felder und küntigt die nächste 5D mit 100Megapixeln an. Canon schaut zu, wie der Markt sich immer mehr von den echten Bedürfnissen der Fotografen entfernt. Ein paar machen sich Gedanken (Fujifilm, Panasonic, Pentax, Sony usw) und der eigentliche MARKTFÜHRER fühlt sich nicht seinen Kunden gegenüber verpflichtet genug mal echtes kreatives Handwerkszeug zu entwickeln. Kein Update, sondern neu erfunden. Ein „Riese“ wie Canon, kann/könnte das. Die scheinen aber Foto schon abgehakt zu haben und stecken die verbliebene Kraft in den Videobereich. SO und nun ? Nun kommt Hasselblad und ermöglicht Fotografen, neu, anders und kreativer zu arbeiten. Ein moderner Weg der Fotografie, angekommen 2016 !!

BRAVO!

Mittelformat ist und bleibt Mittelformat

Jeder, der einmal mit einem solchen System gearbeitet hat, weiß was gemeint ist. Es ist einfach ein ganz anderer Film. Es gibt sicherlich Bereiche, da macht es überhaupt keinen Sinn mit einer solchen Kamera zu fotografieren. Das sind aber oftmals auch Bereiche, wo den Fotorgrafen inzwischen der „Rang“ abgelaufen wird. Bereiche, wo teilweise einfach 4K Film erstellt wird un das perfekte Bild herausgesucht wird aus 50 Aufnahmen pro Sekunde. Dann heruntergerechnet auf Presseauflösung und alles ist schick.

Wer richtig „KINO“ will, kommt am Mittelformat dann nicht vorbei. 4 Blende mehr als kleine Sensoren.

Hasselblad präsentiert mit der X1D einen Dynamikumfang von 14 Blenden

Es ist nicht zu glauben. Vielleicht können wir schon bald erste Bilder und Testberichte dazu zeigen.

Jetzt gibt es erst einmal ein paar schlaflose Nächte.

Jetzt zeigt Hasselblad CANON, wie man mit der Zeit geht

bis zu einem ersten Test und unseren Eindrücken zu der Kamera, hier schon einmal ein erster Erfahrungsbericht des Fotografen Horst Gottfried:

http://www.photoscala.de/Artikel/Hasselblad-X1D-ausprobiert

HIER gibt es die ersten Fotos zu sehen in Originalauflösung

Hinter diesem Link verbergen sich tolle Fotos, die Ergebnisse mit sehr hohe Dynamik zeigen

14 Blenden heißt auch, dass „Haut“ sich noch besser und sanfter darstellen lässt, ein Traum!

 

Schreibe einen Kommentar