TTL und TTLE Funk für Canon EX oder Nikon SB Blitze

Drahtlose Verbindungen sind ja bei Canon und Nikon ohne Hilfsmittel möglich. Die in den Blitzgeräten vorhandene Technik ermöglicht dies zwar, ist aber leider nur mit dem Infarot System möglich. Das bringt dann in der Praxis nicht immer eine reibungslose Übertragung mit sich. Nicht nur bei größeren Entfernungen, auch im Freien und immer dann wenn kein „Sichtkontakt“ mit dem Blitz möglich ist wird Infarot zum Problem.

Im Grunde wird es immer dann schwer, wenn es wirklich interessant wird mit ohne Kabel zu blitzen. Eine Lösung bietet die Firma Pocket Wizard an. Hier wird alles übertragen was die Blitze von Nikon oder Canon für eine Steuerung mit TTL benötigen. So kann vom Masterblitz, bzw. der Kamera die Steuerung vieler Systemblitze erfolgen.

Pocket Wizards sind mehr als Standard wenn es professionelles Blitzen geht.

Der FlexTT5 arbeit als Transmitter und als Receiver (Sender und Empfänger). Preislich sind die Geräte nicht gerade ein Schnäppchen, wer aber mehr als eine reine Auslösung der Blitze haben möchte und nicht immer hin und her laufen will um die Blitzleistungen richtig einzustellen hat keine Alternative. Zudem sei bemerkt, jeder Euro ist sehr gut angelegt, nach unserem Test zweifelte niemand von uns an der Richtigkeit dieser Anschaffung.

Die Verarbeitung könnte zwar etwas hochwertiger sein, ist aber im Vergleich zu anderen Anbietern (nur Mittenkontakt Funk kein TTL bzw. TTLE möglich) sehr gut. Die neuen Canon 580 EX Blitze passen nicht so 100% auf den Kontakt, das könnte etwas besser sitzen, aber wir wollen hier nicht an jedem kleinen Detail hängen bleiben.

Der FlexTT5 bietet viele Einstellmöglichkeiten, das Handbuch gibt es auf der englischspachigen Homepage als Download. Die Grundeinstellungen für den Betrieb werden am PC eingerichtet, wozu eine Verbindung mit USB hergestellt wird.  Klappt alles prima, Software funktionierte und wir kamen gut klar. Mittels eines Schiebereglers mit 3 Positionen (C1, C2 und aus) wählt man das Einstellungs-Set direkt am Pocket Wizard Sender aus. Dieser Schalter entspricht den 3 vorwählbaren Gruppen im TTL-Modus.

Die Funkleistung ist unglaublich hoch. Auch im nahegelegenen Wald konnten wir Tests machen, bis zu 100m haben wir ohne Schwierigkeiten umsetzten können.

Jede Auslösung sitzt und was für ein Vorteil es ist, von der Kamera oder dem Masterblitz auf der Kamera alle andere Blitzgeräte steuern zu können, selbst wenn diese außerhalb des Gebäudes stehen oder hinter einem Blumentopf versteckt sind, muß bestimmt nicht näher erleutert werden. Wer mit Funk blitzen will und das richtig, muß vom Infarot weg und brauch entweder einen einfachen Mittenkontakt Blitzauslöser (verschiedene Anbieter von 30-150,- Euro) oder spart sich Streß und Lauferei mit der einmaligen Anschaffungen eines solchen Systems. Das ist nicht billig, wird aber in der Praxis von unschätzbarem Wert sein. Wie sonst kann es sein, dass es fast keine gebrauchten Geräte zu finden gibt. Wer Pocket Wizard gekauft hat, gibt es nicht mehr her.

Kommentare sind geschlossen.