Unsere Arbeit als Kölner Fotografen

 Heute gibt es eine große Zahl an Fotografen in Köln. In und um das Rheinland herum, gibt es Berufsfotografen in einer 4stelligen Größenordnung. In der viertgrößten Stadt Deutschlands zu arbeiten ist jeden Tag aufs Neue eine große Herausforderung. Köln ist nicht nur eine Stadt mit einer über 2000 jährigen Geschichte und bietet mit seinem architektonischen Erbe nicht nur für Architekturfotografen eine unglaublich große Zahl an Motiven, Köln ist vor allem eine Medienstadt mit Esprit und einem ganz besonderen Charme.

Fotografie in Köln

Der Zeitgeist der Stadt ist durch die rheinische Mentalität geprägt, ein besonderer Mix aus der Geschichte dieser Stadt und den vielen Kulturen die ihre Entwicklung beeinflußt haben. Dies spiegelt sich noch immer in der Mundart, der kölschen Sprache, wider. In der kölschen Mundart findet sich noch viel aus der Römerzeit, aber auch belgische, holländische und französische Einflüsse. Das und noch mehr ist Köln, unsere Stadt am Rhein.

Hier arbeiten wir als Fotografen. Unserem Fototeam ist bewußt, wie wichtig die Atmosphäre bei einem Shooting ist. Ein Fotograf der schweigt, kann ungeübte Protagonisten vor der Kamera ebenso verunsichern, wie ein Fotograf, der mit ständigen Anweisungen und den kreativsten Posen überfordert. Menschen vor der Kamera, das bedeutet immer reflektieren. Bilder von Menschen (Portraits) sind immer ein Spiegel dessen, was beim Fotoshooting passierte. Sie zeigen die Emotion, die der Fotograf ausgelöst hat, als er das Bild machte. Man spricht sogar davon, dass sich der Fotograf im Portrait eines Menschen widerspiegelt.

Eine Stadt für Film, Fernsehen, Fotografen und Studenten

Köln, die Stadt des Fotografen August Sander. Kein anderer Fotograf verstand es so wie er, die Menschen des zwangisten Jahrhunderts zu portraitieren. Als 1952 der Fotograf Edward Steichen auf der Photokina in Köln die Bilder von August Sander entdeckte, war er fastziniert und begeistert. Der Fotograf erhielt seinen Platz im Museum of Modern Art. Der damals 74 jährige August Sander erlangte hierdurch und durch die MoMa Ausstellung in New York weltruhm.

Bis heute ist das, was dieser Fotograf in Szene gesetzt hat, unerreicht.  Fotografen in aller Welt kennen diesen Namen und kennen die Fotos, die überwiegend in und um Köln entstanden sind. Diese Fotografie hat viel beeindflusst und in Gang gebracht. So ist Köln heute nicht nur eine Fotostadt, sondern vor allem auch eine Medienstadt für Film und Fernsehen.

Es gibt sehr viele Fernsehsender, Verlage und andere Medien-Unternehmen in Köln.  Hierzu gehören, das WDR, SAT-1, PRO7, RTL, SUPER-RTL, VOX, n-tv, MMC, um nur einige zu nennen. Vor allem im Belgischen Viertel finden sich viele Kunstschaffende, Kreative, Filmemacher, Musikproduzenten und Fotografen.

Über fünzigtausend Studenten sind in der Universität zu Köln eingeschrieben und über zwanzigtausend in einer der vielen weiteren Hochschulen. In Köln verbinden sich so Geschichte und Moderne. Die internationale Filmhochschule Köln, die Kunsthochschule für Medien und die GAG Academy gehören zu den bundesweit überragenden Hochschulen auf diesem Gebiet.

Die Messestadt

Köln ist aber nicht nur Uni, Funk, Medien und Kultur, sondern auch eine Wirtschaftmetropole. Die Koelnmesse präsentiert die Messe Anuga, Photokina, gamescom, Möbelmesse IMM, die Spoga, Gafa und viele viele mehr. Bei fast allen Messen in Köln arbeiten wie als Messefotografen, fotografieren Messestände, dokumentieren Präsentationen und erstellen auch Produktfotos in den Messehallen. Die Messe in Köln ist von großer Bedeutung für die ganze Region, denn die Sie gehört zu den größten in Deutschland.

Für uns als Fotografen kann so ein Tag auf der Messe sehr lang werden. Sehr früh am Morgen (gegen 06.00 h beispielsweise) sind wir schon bei der Koelnmesse vor Ort um vor dem Eintreffen der ersten Besucher um 09.00 h oder 09.30 h alle Aufnahmen des leeren Messestandes abgeschlossen zu haben. Messestandfotografie heißt, exakt arbeiten. Auch unter schwierigsten Bedingungen muß ein möglichst großes Blickfeld ohne den übertriebenden Einsatz von Weitwinkelobjektiven gewährleistet sein.

Wie heißt es bei der Architektur-, Immobilien- und auch Messefotografie: „Was rund ist, soll rund bleiben“. Haben wir alle Fotos, Totalen und Detailaufnahmen in der Messehalle in Köln gemacht beginnt die Fotografie am Tag. Messepräsentationen werden dokumentiert und manchmal sogar Produkte aufwendig in Szene gesetzt um Katalogaufnahmen zu erstellen. Nach der Messe fotografieren wir dann sehr häufig bei abendlichen Events in Köln und begleiten die Messeaussteller und Ihre Kunden zu einer Location in Köln.

So kann ein Tag mit Messe-Fotografie für unser Team schon einmal mehr als 15 Stunden betragen. Fotos bei Messen bedeutet also nicht nur ein paar Schnappschüsse für die Presse oder die Dokumentation für den Messebauer. Unser Equipment, das halbe Fotostudio, ist auch sehr oft in Köln dabei.

Viva Colonia, denn das ist auch Köln

In allen der neun Stadtbezirken Chorweiler, Ehrfenfeld, Innenstadt, Kalk, Mülheim, Lindenthal, Nippes, Porz und Rodenkirchen wird der kölner Karneval groß geschrieben. Ab dem 11. November um 11.11 Uhr beginnt die „Session“, oder wie man in Köln auch sagt, die „fünfte Jahreszeit“.

Viele kölsche Bands treten auf unzähligen Sitzungen auf. In ganz Deutschland kennt man Musikgruppen wie, die Höhner, Black Föös oder Brings. Mit dem Straßenkarneval findet alles einen krönenden Abschluß und am Aschermittwoch ist alles vorbei.

Köln, die Kulturstadt und seine Künstler

Band-, Konzert- und Musikfotografen haben in Köln viel zu tun. Nicht nur wegen vielen bekannten kölschen Bands. Auch Wolfgang Petry stammt von hier und BAP kennen Sie natürlich auch. Neben der Musik, der darstellenden Kunst und der riesigen Filmbranche in Köln, haben Sie bestimmt auch schon diese Namen einmal gehört:

August Bebel, Walter Bockmeyer, Felix Landau, Heinrich Böll, Jürgen Becker, Konrad Adenauer, Willy Millowitsch, Tom Gerhardt, Dirk Bach, Anne Will, Trude Herr, Eugen Langen, Jack White und viele mehr. Alles Kinder dieser wunderschönen Stadt am Rhein. Es gäbe noch so viel zu erzählen, denn gerade der Bereich der Künstler aus der darstellenden Kunst füllt alleine schon für sich sicherlich ein ganzes Buch. Kommen wir aber noch zum Foto interessierten Besucher der Stadt. Bildbände gibt es ja unzählige über die Stadt, oftmals sind es die gleichen Motive, die sich immer wieder finden.

Portraitfotografen in Köln haben also auch oft mit Film, Fernsehen und Kunst zu tun. Jeder Fachbereich der Fotografie ist in Köln vertreten. Architekturfotografie, künstlerische Fotografie, Modefotografie, Portraitfotografie und Werbefotografie. Business, Medizin und Industrie sind die Fachbereiche  denen sich unser Team von Fotografen-Welt verschrieben hat. So sind wir mit unserem mobilen Fotostudio unterwegs in Köln, Bonn, Düsseldorf und vielen anderen Städten in ganz NRW.

fotograf-koelnIhr Fotograf in Köln

In einer Milionenstadt, in der das Bild schon immer ein große Bedeutung hatte und weiterhin hat, gibt es für alle im Medienbereich viel zu tun. Zudem freuen sich Fotografen über das Rheinland und vor allem auch das angrenzte Ruhrgebiet. Fotografen-Welt in Köln befindet sich in Mitten eines der bevölkerungsreichten Gebiete in ganz Europa. Da gibt es viel zu fotografieren für uns Fotografen.

Sehenswürdigkeiten oder was in Köln fotografieren?

Beschränken Sie sich nicht auf die Stadt. Nicht nur der Rhein und die Sehenswürdigkeiten von Köln wie der Kölner Dom, Alter Markt, Museum, Hohenzollernbrücke, St. Maria im Capitol, Mediapark, Stadtpark und Rheinpark, Zoo und Seilbahn, der neue Rheinau Hafen, das Stollwerk Schokoladenmuseum oder der Musical Dom mit seiner auffälligen blauen Kuppel gehören dazu und locken jedes Jahr so viele Touristen nach Köln.

Die kölner Bucht ist Umgebung von wunderschöner Landschaft. Das Bergische Land lockt mit vielen tollen Motiven, auch das riesige riesige Waldgebiet „Königsforst“ und die Eifel sind traumhafte Landschaften, die oftmals nicht mehr als 30 Minuten entfernt sind. Der Großraum Köln, bietet viel mehr als die Sehenswürdigkeiten der Stadt, es lohnt sich. Planen Sie daher bei Ihrem Besuch mindestens 3 Tage ein, oder mehr. Neben vielen Interessanten Plätzen werden Abseits von den bekannten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten Fotobegeisterte das entdecken, was auch wir als Fotografen der Domstadt in den letzten Jahren gelernt haben, Köln ist ein Fotoabenteuer und ein Abenteurer daraus ist Dirk Baumbach, Ihr Fotograf in Köln.