Canon Eos 1 Mark IVs oder Mark V

Die neuen Nano-Sensoren sind kein Traum mehr, sie wurden entwickelt und sind, wenn auch in kleiner Form, bereitsa auf dem Markt. Die Technik kommt nicht, sie ist schon da! Es ist ein großer Schritt nach Vorne und schon jetzt wird klar, bei einer DSLR eingesetzt dürfte diese neue Entwicklung einen kleinen Quantensprung auf dem DSLR Markt auslösen,  ähnlich wie Canons EOS1 die bereits 2003 mit fast 11 Megapixeln glänzte.

4-5x so leistungsstark und lichtempfindlich sind die neuen Sensoren mit nanoskopischer Oberfläche, die aus Quantenpunkten von der Größe eines Nanometers bestehen. Unvorstellbar, was ein solcher Sensor in einer Vollformatkamera leisten könnte/kann. Das Canon mit der  EOS1 MarkV diesen Quantensprung als erstes auf den Markt birngt ist eigentlich keine Vermutung mehr, die einzige Frage ist, wann wird die Mark-V erscheinen? 2011 oder, wie es gemunkelt wird, doch noch 2010. Als Sensation auf der Photokina 2010 erstmalig vorgestellt.

Damit wäre der augenblickliche Vorsprung von Nikon mit der D3s (high ISO und hohe Geschwindigkeit für Events, Sport- und Pressefotografen) wieder dahin und Canon könnte erneut seinen Vorsprung bezüglich des Marktanteils ausbauen.

Profis aus dem Bereich der Portraitfotografie warten voller Sehnsucht auf die EOS1 Mark IVs und freuen sich schon jetzt auf diese Neuerung bei der Photokina 2010, vom 21.-26.09.2010 in Köln. Es wird spannend, wenn Canon das hinbekommt arbeiten wir alle bald mit ca. 30 Megapixeln und 3-4x so hohen Iso-Werten.  Von dieser neuen Entwicklung würden nicht nur die Available-Fotografen profitieren. Ganz ehrlich, wer von uns würde nicht gerne lupenreine Bilder mit 12800 iso machen, ohne den Einsatz einer Rauschunterdrückung.

Die Technik gibt es und diese Sensoren kommen, das ist klar. Nur wann? Canon, Nikon oder vielleicht freut sich der dritte im Bunde und Sony ist als erster im Ziel?

…. auf die Plätze fertig los!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar