Outdoor und Autofokus – Nikon gewinnt

Ein paar Tage Fehmarn. Immer dabei, Nikon D700 und die Canon 5DII. Es bleibt der bereits entstanden Eindruck: Was die Bilder von Canon immer so knackig und strahlend wirkend lässt, wird nun bei Outdoorportraits zum Nachteil. Natürlich gibt es die Möglichkeit mit Picture Style hier entsprechende Voreinstellungen zu wählen, Kontrast und Schärfen zu reduzieren, dies habe ich auch getan, Kontrast -1, schärfen auf O, Picture Style Neutral. Die Tendenz zum typischen Canonbild bleibt trotzdem erhalten.

Schön zu sehen, Canon zeigt trotz der Verkleinerungen minimal mehr Details und sieht knackiger aus. Nikon hat dagegen alles etwas flauer und dafür sanftere Hauttöne. Gerade bei diesen Aufnahmen im Freien gefällt mir das besser.

Beim Thema Autofokus, gibt es noch weniger zu testen. Ich habe es schon oft getan und wieder hole es. Der Autofokus von Nikon ist besser in extremen Situationen. Als mein Sohn Max auf dem Trampolin gesprungen ist, bin ich mit der Canon fast verzweifelt. Egal welches Objektiv und welche Autofokuseinstellung. Über 100 Bilder und die beiden nachfolgenden waren die besten Fotos die entstanden sind. Das macht Nikon mit links, 10 Bilder gemacht und 9 Bilder davon sind ein Treffer. Wäre ich Sportfotograf, oder müßte oft Kinder beim spielen fotografieren, ich hätte Nikon!

Es gibt noch 2 weitere Vergrößerungen der Fotos, hierfür einfach in die jeweiligen Fotos klicken. Wer aber genau hinschaut, erkennt das Nikon oder Canon Bild schon in der Verkleinerung und auch das finde ich sehr interessant.

Die ersten Bilder der Trampolinversuche = Canon, darunter Nikon.

auch alle nachfolgenden Aufnahmen, zuerst das Canon Foto, dann als zweites Bild Nikon.

Auch bei dem Beispielfotos am Strand sehr gut zu sehen: Canon ist bei starken Kontrasten einfach zu knackig (selbst in der Einstellung neutral) und hat kaum noch Zeichnung in den Tiefen. Nikon sieht zwar auf den ersten Blick flauer aus, zeigt aber trotz strahlendem Sonnenlicht noch viele Details in den dunklen Bereichen. Ebenso bei den Beispielen mit den Farben. Nikons gelb geben Canons rot. Bei Tageslicht gewinnt daher Nikon für mich. Die Bilder sind so gewählt, dass die Unterschiede sichtbar sind.

Schöne Fotos sind das alles nicht, diese Aufnahmen zeigen jedoch am besten, wie die Tendenz bei allen Fotos die auf der Insel Fehmarn entstanden sind war.

Bleibt mir noch zu erwähnen, dass bei der Durchsicht aller Fotos unseres kurzen Urlaubs auf Fehmarn, die knackigen Bilder der Canon meiner Frau überwiegend besser gefallen haben. Begleitet mit einem „oh, das ist aber schön“. Was zeigt, dass manche Dinge, auf die ich als Fotograf achte (wie die Zeichnung in den Tiefen) für andere Betrachter unwichtig sind. Der  erste, kurze Eindruck beim durchklicken am PC spricht für Canon.

Schreibe einen Kommentar